Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Part One

Bin wieder daaaaaaaaaaaahaaa!
Ich weiss nich, ob ihr euch noch an mich erinnert weil ich so lange nix mehr von mir hören ließ, aber: ich bin wieder am Staaaart!

Bin vor 2 Wochen von ner sehr crassen Freizeit wiedergekommen, die mit dem Jugendwerk in Kooperation mit der Lebenshilfe Gütersloh stattfand...Aufn Reiterhof in BaWü....Bedeutete für uns, da wir ja schon um 06:41 mit dem Zug losfuhren (...früher ging zwar auch, aber anscheinend hatte da jemand erbarmen mit uns...oder halt auch nicht...), dass wir Teamer und Ralf von der Lebenshilfe uns schon um halb 6 am Bahnhof getroffen haben. *schnarch* ich hab 3 Stunden geschlafen, weil ich einfach nich pennen konnte und den Rekord hat Nicole gebrochen mit genau einer Stunde Schlaf! Sie fuhr dann auch den Bulli mit dem Gepäck nach BaWü runter---Spaß pur!!! Die Eltern waren natürlich, wie erwartet, üüüüberpünktlich-könnte ja sein, dass die Bahn mal zur Abwechslung früher losfährt oder man sein Kind zuhause vergisst und nochmal zurück muss, oder so...Naja-alle da, wir konnten und ab gings in Schwabeländle!

Und: welch Überraschung, die Bahn kam natürlich nicht früher- sie war 2 Minuten zu spät und wir mussten den Anschlusszug bekommen....Köln HBF, nur etwa gefühlte 2 Mio. Leute um 8 Uhr morgens und wir zu dritt mit 10 Kindern und deren Rucksäcken unterwegs...Unser Anschlusszug war ein superwichtiger Bummelzug nach Heilbronn und konnt selbstverständlich nich 5 Minuten auf die verspäteten Reisenden warten...NEIN-wieso auch?!?Heilbronn-Weltstadt-Wichtig-Oberwichtig mit zigtausend Leuten, die rasend vor Wut werden, wenn der Zug Verspätung hat. Wir mussten also mit unseren 10 Kiddies eine Stunde auf den nächsten Zug warten.......Eine Stunde kann seeeeeehr lang werden. Vor allem, wenn man ein Mädel dabei hat, die sich nen Späß daraus macht, wegzurennen und die Leute anzutatschen...Ich darf den Namen und den Grund für ihre Behinderung nicht nenne-aber sie war crassssssssss! Wir mussten sie am Bahnhof in die Zange nehmen, damit sie sich nicht suizid-artig auf die Gleise stürzt und dabie vor Vergnügen jauchzt!

1 Kommentar 13.7.07 13:10, kommentieren

Part Two

WO war ich?!? Achja.-..beim fröhlichen auf die gleise stürzen...natürlich  - wie sollte es auch anders sein - fuhr der bummelzug nach waldenbach auch nur alle 2 stunden, so dass wir insgesamt 7 stunden mit 10 kindern unterwegs waren, von denen uns die kompletten 7 stunden den nerv raubte, ausser, als wir zur Beeruhigung und entschädigung für alle pizza kauften...Pizza kaufen war auch lustig weil die nette dame anner kasse 15 € berechnete, ich ihr 20€ gab und sie mir 15 zurückgab...also bezahlten ir für 13 Pizzastücke nur 5 € und freuten uns natürlich hinterher diebisch!!!
IN waldenburg angekommen waren wir alle soooo froh endlich angekommen zu sein, dass wir fast nicht mehr mitbekamen, wieviel spaß es eigentlich macht, 7 koffer und reisetaschen voll mit backsteinen 2 stockwerke hochzuschleppen und dabei noch die 7 dazu gehörigen kinder unterhalten zu müssen.....
Okeeeee-als entschädigung nahmen wir 4 teamer uns natürlich das schönste und größte zimmer mit den saubersten matratzen!!! natürlich!!! bad gleich mit im zimmer mit wanne, klo und waschbecken...3 der mädchen, denen wir nicht zumuten wollten/konnten, im 2 stock zu schlafen, wollten wir ins nebenzimmer einquartieren mit dusche und waschbecken...nur hätten sie das klo auf dem gang benutzen müssen, und da wir noch nicht wussten, wie das mit dem wickeln und helfen und so gehen sollte, traten wir schweren herzens unser geiles zimmer an die 3 blagen ab und schliefen nun zu 4 im kleinsten zimmer mit materialkiste und koffern unter den betten...gemütlich!

zum frühstück gab es gesundes weisses toast mit marmelade, nutella und cornflakes-bei einigen mädels mit neurodermitis natürlich überaus symptomfördernd! so erbaten wir dreist wie wir sind, wurst und käse und bekamen zur antwort, dass dies nich im preis mit inbegriffen sei und wir uns selbst darum kümmern sollten....ab dem 3 tag hatten wir plötzlich einen wurstteller auf dem tisch und durften uns schon morgens fröhlich anmaulen lassen, arum wir denn jetzt unsere gekaufte wurst essen würden. und schlussendlich würden wir ja wohl sehen, dass total wenig kinder wurst und käse essen...der teller war jeden morgen leer und unsere käsepackung wurde auch morgens regelmäßig frequentiert...aber was solls...morgenstund hat gold im mund und in diesem fall schlechte zähne und mundgeruch gratis dazu! dementsprechend war die stimmung heiter und lsutig besonder bei uns teamern...wir verstanden uns suuuper! zum glück, denn wäre dem nicht so gewesen, hätten wir uns wahrscheinlich am tisch und im zimmer zerfleischt! aber wir waren ein eingeschworenes team und uns haute so schnell nix um ausser die morgendlichen anrantzer, die wir in unseren regelmäßig stattfindenden läster-abkotz-ich-hasse-diesen-reiterhof-sitzungen ruhig besprachen und gemeinsam verdauten....!

1 Kommentar 25.7.07 11:58, kommentieren